KI und Immobilien: Einblicke und Möglichkeiten für die Branche

Die Immobilienbranche steht vor einer Zeitenwende, getrieben durch den innovativen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Dieser technologische Fortschritt verspricht nicht nur eine Effizienzsteigerung in bekannten Abläufen, sondern eröffnet auch völlig neue Perspektiven sowohl für Immobilienmakler als auch für Endkunden. Der Schlüssel zu diesen Veränderungen liegt in der geschickten Nutzung und Analyse großer Datenmengen, welche durch KI-Anwendungen ermöglicht wird.

Die Kraft von Künstlicher Intelligenz liegt vor allem in ihrer Fähigkeit, große Datenmengen zu verarbeiten, zu analysieren und zu interpretieren.

Dies erlaubt eine tiefgreifende Einsicht in den Immobilienmarkt und hilft dabei, Preisentwicklungen und Kundenvorlieben besser zu verstehen. Solche Einsichten sind von enormer Wichtigkeit, um im heutigen schnelllebigen Marktumfeld wettbewerbsfähig zu bleiben.

KI Implementierung – Herausforderung für Immobilienunternehmen

Trotz der Fortschritte und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die richtigen KI-Lösungen zu finden und diese erfolgreich zu implementieren. Es geht nicht nur darum, die neueste Technologie zu nutzen, sondern auch darum, wie diese am besten in bestehende Prozesse integriert werden kann, um echte Verbesserungen zu erzielen.

Aus diesem Grund prüfen und testen zahlreiche Unternehmen aktuell, welche Workflows durch KI vereinfacht und optimiert werden können. Besonders zahlenbasierte Branchen scheinen von der neuen Technologie profitieren zu können Das betrifft auch das Immobilienwesen. Doch wie kann die Branche diese Potenziale wirklich nutzen und wie können Immobilien-Unternehmen KI gewinnbringend implementieren?

KI und Immobilien – Welche Chancen entstehen?

Das renommierte Maklerunternehmen JLL hob in einem kürzlich veröffentlichten Bericht die Rolle der Künstlichen Intelligenz innerhalb der Immobilienbranche besonders hervor. Basierend auf der JLL 2023 Global Real Estate Technology Survey gehört Künstliche Intelligenz zu den drei Technologien, die in den kommenden Jahren den größten Einfluss auf die Immobilienwelt haben werden. Diese Einschätzung unterstreicht nicht nur die Bedeutung von KI für die Branche, sondern dient auch als Weckruf für Unternehmen, die in dieser neuen Umgebung wettbewerbsfähig bleiben möchten.

Verständnis von KI in der Immobilienbranche

Ein umfassendes Verständnis von KI in der Immobilienbranche erfordert eine Aufschlüsselung in vier funktionelle Kategorien. Diese Kategorisierung hilft, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten zu verstehen:

  1. Automatisierende Intelligenz beschleunigt und verbessert Standardprozesse, indem sie manuelle und repetitive Aufgaben übernimmt.
  2. Unterstützende Intelligenz bietet Entscheidungshilfen für Fachkräfte, indem sie komplexe Daten analysiert und interpretiert.
  3. Erweiternde Intelligenz erweitert die menschlichen Fähigkeiten, indem sie neue Einsichten und Analysen liefert, die zuvor nicht zugänglich waren.
  4. Autonome Intelligenz ermöglicht Systemen, eigenständig Entscheidungen zu treffen und Handlungen auszuführen, basierend auf den gesammelten Daten und vorgegebenen Zielen.

Doch was bedeutet das konkret für das Immobilienwesen? Vor allem bedeutet es, dass sowohl Immobilienmakler als auch Kunden jetzt auf Werkzeuge zugreifen können, die ihnen bisher nicht zur Verfügung standen. Von der automatischen Bewertung bis hin zur effizienteren Verwaltung von Immobilienportfolios wie dem Exposé für Immobilien.

Künstliche Intelligenz öffnet die Tür zu einer Reihe von Möglichkeiten, die das Immobilienwesen effizienter, transparenter und zugänglicher machen.

Enorme Potenziale durch KI in der Immobilienwirtschaft

Künstliche Intelligenz (KI) erweist sich als revolutionärer Fortschritt in der Immobilienwirtschaft, der immense Potenziale freisetzt.

Status Quo der Digitalisierung und Wachstumsprognose

Der aktuelle Stand der Digitalisierung, erfasst in der ZIA-Studie in Kooperation mit EY Real Estate, zeigt, dass 58 Prozent der Immobilienunternehmen fortgeschrittene Digitalisierungsstadien erreicht haben, während 37 Prozent über 5 Prozent ihres Jahresumsatzes in digitale Innovationen investieren. Mit 77 Prozent der Unternehmen, die KI als Trend mit kurz- bis mittelfristigem Potenzial sehen, wird der Einfluss von KI auf die Branche immer offensichtlicher.

Einsatzbereiche von KI in der Immobilienwirtschaft

KI findet bereits breite Anwendung im Immobiliensektor. Diese Technologien verbessern den Service für Kunden, steigern die Effizienz und unterstützen sowohl beim Verkauf als auch die Erreichung von Nachhaltigkeitszielen. Die Anwendungen umfassen bisher:

  • Analyse-Tools für Immobilienbewertung – Einsatz von KI-Algorithmen zur Analyse von Marktdaten, um genaue Bewertungen und Preisprognosen für Immobilien zu liefern.
  • Facility Management – Einsatz von Smart-Home-Geräten und KI, um Energieeffizienz zu steigern, Instandhaltung zu optimieren und Mieterzufriedenheit zu verbessern.
  • Immobilienverwaltung – KI-gestützte Systeme unterstützen bei Mieterauswahl, Mietzahlungsüberwachung und Wartungsplanung, erhöhen dabei die Effizienz und verringern den administrativen Aufwand.
  • Hypotheken-Underwriting – KI analysiert Finanzdaten potenzieller Kreditnehmer, um Risiken zu bewerten und faire Kreditbedingungen zu erstellen.
  • Schadenabwicklung – Automatisierte Prozesse für die Erfassung und Abwicklung von Schadensfällen, wodurch die Bearbeitungszeit erheblich verkürzt und die Effizienz gesteigert wird.
  • Automatisierte Kommunikation – Einsatz von Chatbots und automatisierten Mailboxen zur Verbesserung der Kommunikation mit Mietern und Interessenten.
  • Smart Contracts – Nutzung von KI zur Extraktion und sinnvollen Nutzung relevanter Informationen aus Verträgen und Dokumenten, was Transaktionsgeschwindigkeiten erhöht und den Arbeitsaufwand reduziert.
  • Asset Management – KI wird für personalisierte Kundenverträge, effizientes Vertragsmanagement und intelligente Anlagensteuerung eingesetzt.
  • Verminderung des Such- und Sortieraufwands – Künstliche Intelligenz hilft bei der effizienten Organisation, Klassifizierung und Analyse großer Immobiliendatenbestände. Das spart Zeit und verbessert die Entscheidungsfindung. Neben der intelligenten Dokumentenverarbeitung ist auch ein KI-Chat mit Dokumenten in Echtzeit möglich.
  • Verbesserung des Facility Managements – KI Gebäudemanagementprozesse automatisiert, was zu einer früheren Erkennung von Problemen und einer effizienteren Instandhaltung führt.
  • Vertragsmanagement und Dokumentenprüfung – Schnellere und genauere Überprüfung von Dokumenten und Verträgen durch KI, was den administrativen Aufwand verringert und die Compliance sicherstellt.

Durch den Einsatz von KI werden Prozesse wie die Immobilienbewertung, das Vertrags- und Dokumentenmanagement sowie die Kundenkommunikation vereinfacht und beschleunigt.

Blick in die Zukunft – Potenziale vs. Status Quo

Während KI Lösungen in Verbindung mit Immobilien an Boden gewinnen, stehen wir erst am Anfang einer Entwicklung, die die Branche grundlegend transformiert. KI ermöglicht es, aus umfangreichen Datensätzen Muster und Zusammenhänge zu identifizieren, wodurch präzisere Prognosen über mögliche zukünftige Entwicklungen möglich werden. Anstelle von subjektiven Vermutungen basieren Entscheidungen nun auf soliden, datenbasierten Einsichten, was zu besser untermauerten und spezifisch auf die Immobilienbranche zugeschnittenen Entschlüssen führt.

-> Tauchen Sie in diesem Kontext tiefer ein in Berkeley’s optimistischen Ausblick auf LLMs und komplexe Entscheidungsprozesse – lesen Sie die Studie hier!

Angesichts des enormen Potenzials, das KI durch effizientes Datenmanagement in der Wohnungswirtschaft eröffnet, wird deutlich, wie bedeutend die Sammlung, Analyse, Bewertung und Anwendung dieser Daten für die Transformation interner Arbeitsabläufe und Dienstleistungen sind.

Dies unterstreicht, wie zentral die intelligente Datennutzung für die Zukunft der Branche ist, insbesondere durch die Automatisierung alltäglicher Aufgaben in der Immobilienverwaltung.

Ein Beispiel für die Anwendung dieser fortschrittlichen Technologien ist das KI-Modell für Immobilienexposés von Konfuzio. KI-Modelle als Lösungen steht exemplarisch für die intelligente und effektive Datenanalyse, die das Fundament der heutigen und zukünftigen Immobilienmarktstrategien bildet.

Konfuzio KI Marktplatz als Wegbereiter moderner Immobiliengeschäfte

KI und Immobilien vereint auf dem Konfuzio Marktplatz: Einer Plattform die zeigt, wie die Bündelung von KI-Expertise nicht nur die Datensammlung erweitert, sondern auch wie KI ideal genutzt wird, um präzisere und ansprechendere Immobilienexposés zu erstellen, die den Bedürfnissen und Erwartungen von Kunden noch präziser entsprechen. Der Marktplatz von Konfuzio unterstützt dabei, die Hürden der KI Implementierung zu überwinden und fortschrittliche Lösungen schneller und effizienter zu nutzen.

KI-Modell – Exposé für Immobilien

Durch den Einsatz einer KI-Lösung für die Verarbeitung von Immobilienexposés sparen nicht nur Kreditgeber Zeit und Ressourcen. Auch Makler optimieren ihre Prozesse rund um den Verkauf und die Vermietung von Immobilien. Die Automatisierung reduziert den Such- und Sortieraufwand erheblich und vereinfacht die Vorbereitung von Transaktionen. Dadurch wird der gesamte Verkaufs- und Vermietungsprozess schneller und weniger fehleranfällig.

  • Ein Immobilienexposé bietet tiefgreifende Details zu Immobilien.
  • KI revolutioniert die Verarbeitung dieser Daten.
  • Das Exposé für Immobilien liefert relevante Daten für eine zuverlässige Kreditbewertung.
  • KI gestaltet den Kreditvergabeprozess effizienter und sicherer.
  • Konfuzio hat eine KI für die Dokumentenverarbeitung von Immobilienexposés trainiert. Diese ist auf dem Marktplatz verfügbar und einsatzbereit.

Dieses Beispieldokument demonstriert die Fähigkeiten der ausgewählten Immobilien KI anhand der extrahierten Daten in der rechten Spalte:

KI Immobilien AI real estate

Mit der REST API als Schnittstelle bietet Konfuzio die Möglichkeit, sowohl vor- als auch nachbearbeitete Dokumente in jeden Workflow zu integrieren. Sei es durch das automatische Hochladen von per E-Mail empfangenen Dokumenten oder durch die Nachbearbeitung von Dokumenten in Tabellensoftware wie Excel, Google Sheets, usw.

KI extrahiert Informationen aus Immobiliendokumenten

In Ergänzung zu den extrahierten Daten aus dem Bildbeispiel gibt es noch zahlreiche weitere Extraktionen nach diesem Schema. Von der trainierten Immobilien KI extrahierte Werte finden Sie in nachstehender Tabelle, die wir aufgrund des weiten Umfangs nur gekürzt vorführen:

LABELBESCHREIBUNGTYPWERT
BaujahrEs gibt potenziellen Käufern oder Mietern Auskunft darüber, wie alt die Immobilie ist und kann Einfluss auf den Zustand und mögliche Renovierungsbedürfnisse haben.Datum2019
Bezugsfrei abDie Angabe darüber, ab welchem Zeitpunkt die Wohnung oder das Gebäude für den neuen Eigentümer oder Mieter verfügbar ist.Textnach Absprache
EtageDie Etage in einem Immobilienexposé gibt an, auf welcher Ebene oder in welchem Stockwerk sich die betreffende Wohnung befindet.Zahl2
Daten zum EnergieausweisDie verschiedenen Informationen, die im Zusammenhang mit dem Energieausweis der Immobilie stehen: Die Beispiele: Energieeffizienzklasse, Energieausweistyp, Energiebedarf, Ausweis von Datum.TextVerbrauchsorientierter Energieausweis
EnergiebedarfDer Energiebedarf eines Hauses wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen.Text55
GrundstückflächeDie Gesamtfläche des Landes oder Grundstücks, auf dem eine Immobilie steht oder auf dem Immobilien entwickelt werden können.Zahl100
EnergieträgerDie Art der Energie, die zur Beheizung, Kühlung, Beleuchtung und für andere Energiebedürfnisse in einem Gebäude verwendet wird.TextFernwärme
KaufpreisEr gibt den Preis an, zu dem die Immobilie zum Verkauf angeboten wird. Der Kaufpreis wird normalerweise in der Landeswährung angegeben z.B. in Euro oder US-Dollar.Zahl266.600
ImmobilientypAuch, Objekt- oder Gebäudentyp ist eine wichtige Angabe in einem Immobilienexposé und beschreibt die Art der Immobilie, die zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten wird.TextEigentumswohnungen
Zahlreiche weitere Extraktionen nach diesem Schema möglich.

Entdecken Sie, wie Sie das Modell Exposé für Immobilien effizient nutzen und erschließen Sie die zahlreichen Anwendungsfälle, in denen das KI-Modell glänzt.

-> Legen Sie ein kostenloses Benutzerkonto auf app.konfuzio.com an und erhalten Sie Zugang zur Immobilien KI von Konfuzio.

Use Case – Immobilienexposés als Datenquelle für Kreditvergabe

Wenn Sie über Immobilienkredite nachdenken, fallen Ihnen vermutlich zuerst Begriffe wie Zinssätze, Laufzeiten und Sicherheiten ein. Aber ein oft übersehenes, allerdings entscheidendes Element im Prozess, sind die Immobilienexposés. Diese detaillierten Dokumente, die Eigenschaften, Lage, Zustand und viele andere Informationen über eine Immobilie enthalten, sind nicht nur für potenzielle Käufer von Bedeutung. Sie sind auch eine entscheidende Informationsquelle für Banken und andere Kreditgeber.

Für einen Kreditgeber sind die Informationen im Exposé essenziell. Sie bieten einen tieferen Einblick in den Wert und das Potenzial einer Immobilie, was wiederum die Grundlage für die Bestimmung der Kreditwürdigkeit bildet. Ein gut gepflegtes Haus in einer gefragten Gegend? Ein geringeres Ausfallrisiko als eine heruntergekommene Immobilie in einem weniger beliebten Viertel!

Fazit – Wie beeinflusst KI die Immobilienbranche?

Die Einführung von Künstlicher Intelligenz (KI) transformiert die Immobilienbranche zunehmend – von der Automatisierung bis zur datengestützten Entscheidungsfindung. Das Immobilienexposé-Modell demonstriert, wie KI-gestützte Lösungen den Immobilienmarkt effizienter und transparenter gestalten können. Trotz des Potenzials von KI wird der menschliche Experte unverzichtbar bleiben, allerdings unterstützt durch KI-gestützte Analysen und Prozessoptimierungen. Immobilienprofis müssen sich auf den Wandel einstellen und KI sinnvoll in bestehende Arbeitsabläufe integrieren. Ohne dabei den Datenschutz und ethische Standards zu vernachlässigen.

In Kurzform: KI wird zu einem unerlässlichen Werkzeug in der Immobilienbranche, das Effizienz steigert und neue Möglichkeiten eröffnet. Die Herausforderung liegt darin, diese Technologien effektiv zu nutzen und dabei die menschliche Komponente nicht aus den Augen zu verlieren.

Die Zukunft gehört denjenigen, die den digitalen Wandel annehmen und KI als Erweiterung ihrer Fachkenntnisse begreifen.

Kontakt

Kommen Ihnen die Herausforderungen von KI und Immobilien bekannt vor? Nehmen Sie Kontakt zu den Experten von Konfuzio auf und erkunden Sie gemeinsam Ihre Möglichkeiten. Die Erstberatung ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts:

«
»
Avatar von Charlotte Götz

Neueste Artikel