iPaaS – Effizienzsteigerung durch integrierte Daten

Jan Schäfer

In Anbetracht der vorherrschenden Situation, in der Daten über verteilte Systeme in diversen Formaten gespeichert werden, resultiert dies unweigerlich in der Entstehung von Datensilos. Diese Silos führen zu einer signifikanten Minderung der Effizienz in Abteilungen, Teams und Prozessen, ebenso bergen sie das Risiko von Datenschutz- und Compliance-Verstößen. Es ist daher unerlässlich, die rechtlichen und organisatorischen Implikationen dieser verteilten Architektur zu erkennen. Denn: Diese gestalten nicht nur Integrationsarbeiten kompliziert, sondern verwandeln auch das Auffinden und Beheben von Störungen in ein aufwändiges Unterfangen.

Aus diesem Grund ist es unausweichlich, dass Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um diese fragmentierte Datenhaltung zu konsolidieren und effizientere Strukturen zu etablieren.

Dafür müssen sie umgehend ihre Datenstrategien sorgfältig prüfen und entsprechend anpassen.

Nur so sind sie in der Lage, die Integrität und Zugänglichkeit ihrer Daten sicherzustellen. Insbesondere für Unternehmen, die sich in der digitalen Transformation befinden, ist es erfolgsentscheidend, dass sie Daten und Anwendungen integrieren, um ihre Datenarchitektur zu optimieren und Prozesse zu automatisieren.

Eine mögliche Lösung für Unternehmen, ihre Datenstruktur zu optimieren, ist die Nutzung von Integration Platform as a Service – oder kurz iPaaS. Wir erklären, wie die Technologie funktioniert, wie Sie diese richtig einsetzen und wie Sie davon profitieren.

Sollten Sie sich aktuell noch in der Identifikation der richtigen Unternehmenslösung für die vorgenannten Herausforderungen befinden, kontaktieren Sie jetzt unsere Experten für eine kostenlose Erstberatung.

Das Wichtigste in Kürze

  • iPaaS ermöglicht es Unternehmen, unterschiedliche Applikationen und Daten in der Cloud zu verknüpfen und nahtlos in ihre Abläufe zu integrieren.
  • Wesentliche Benefits von iPaaS sind ein reduzierter Aufwand für benutzerdefinierte Integrationen von Anwendungen und Diensten, ein effizienteres Arbeiten sowie eine höhere Datenqualität.
  • Entscheidende Herausforderungen für eine erfolgreiche Umsetzung von iPaaS sind zum Beispiel die Gewährleistung der Datensicherheit und die Wahl des richtigen Anbieters.
  • Klassische Praxisbeispiele für den Einsatz von iPaaS sind die Integration von Microservices, Anwendungen, Clouds und On-Premise-Einrichtungen.
  • Was iPaaS kostet, hängt unter anderem von der Anzahl der Benutzer, der Menge der zu integrierenden Daten, der Komplexität der Integration und dem spezifischen Anbieter ab.
  • Um iPaas erfolgreich zu integrieren, sollten Unternehmen unter anderem eine klare Integrationsstrategie entwickeln und die iPaas-Plattform regelmäßig prüfen und Vorgänge überwachen.

iPaaS Definition

iPaaS ist ein Cloud-Dienst, der Unternehmen dabei unterstützt, verschiedene Anwendungen, Daten, Geschäftsprozesse und Dienste miteinander zu verbinden und zu integrieren. Dazu bieten iPaaS-Provider eine zentrale Plattform, über die Unternehmen ihre verschiedenen Programme und Datenquellen verwalten, um eine nahtlose Kommunikation und Datenübertragung zwischen ihnen zu ermöglichen. Damit ist iPaaS eine unkomplizierte Möglichkeit, unterschiedliche Systeme und Daten miteinander zu verknüpfen. Dabei stellt die Technologie vor allem im Rahmen der zunehmenden Verbreitung von SaaS-Anwendungen eine kostengünstigere Alternative dar, die teure Umgehungslösungen ersetzt. 

In der Praxis reduzieren Firmen so die Komplexität der Integration und automatisieren Abläufe in einer zunehmend komplexen Geschäftswelt. Und: Da Unternehmen mit iPaaS Daten aus verschiedenen Quellen zusammenführen, steigern Unternehmen die Datenqualität. Sie sind so in der Lage, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Ein Erfolgsgeschichte aus dem unternehmerischen Alltag – Digitale Transformation durch iPaaS-Integration

Um die Signifikanz von iPaaS für die Praxis zu verdeutlichen, lassen Sie uns einen Blick auf die Auswirkungen der Technologie auf die digitale Transformation eines Unternehmens werfen: 

Als Inhaber eines schnell wachsenden Unternehmens stand die Geschäftsführung vor der Herausforderung, mehrere isolierte Geschäftssysteme effizient zu verwalten. Die manuelle Übertragung von Daten zwischen Systemen wie CRM und Lagerverwaltung war zeitaufwändig und fehleranfällig, was die Betriebsabläufe erheblich beeinträchtigte.

Die Daten des Unternehmens konnten in der Cloud verarbeitet werden, sodass eine iPaaS-Lösung zum Einsatz kam. Diese strategische Entscheidung zielte darauf ab, alle Systeme und Datenquellen nahtlos zu integrieren und den Datenaustausch zu automatisieren. 

Die Integration durch iPaaS führte zu einer deutlichen Steigerung der Effizienz und Produktivität. Automatisierte Prozesse minimierten die Fehlerquote und beschleunigten die Abläufe. Bestellungen wurden direkt und fehlerfrei in das Lagerverwaltungssystem übertragen, während Kundendaten nahtlos in das CRM-System eingepflegt wurden.

Diese technologische Neuerung führte nicht nur zu einer internen Prozessoptimierung, sondern verbesserte auch die Kundenzufriedenheit durch schnellere und präzisere Serviceleistungen. Letztendlich resultierte diese digitale Transformation in einem spürbaren Umsatzwachstum.

Die Erfolgsgeschichte zeigt, wie iPaaS die Effizienz durch eine nahtlose Integration von Anwendungen, Daten und Systemen steigert.

Die Technologie ermöglichte eine signifikante Zeit- und Kosteneinsparung, verbesserte die Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Geschäftsanforderungen und sorgte für eine höhere Datenqualität durch konsistente Datenübertragung.

Zudem förderten die erweiterten Überwachungsfunktionen von iPaaS eine effizientere Fehlererkennung, während die Flexibilität in der Wahl der Anwendungen eine harmonische, heterogene IT-Landschaft schuf. Dies führte zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen Teams und Abteilungen und stärkte die Sicherheit sowie Compliance – essentiell für Datenschutz und branchenspezifische Vorschriften. Das heißt für die Praxis: Richtig eingesetzt ist iPaaS ein Schlüsselelement für die Wettbewerbsfähigkeit und damit für den Unternehmenserfolg.

Sofern Sie besondere Bedarfe bei der Datenverarbeitung und Integration von bestehenden Anwendungen haben, kontaktieren Sie jetzt unsere Experten für eine kostenlose Erstberatung.

ipaas funktionsweise

Wie funktioniert iPaaS?

Um eine nahtlose Verbindung unterschiedlicher Anwendungen, Daten und Systemen herzustellen, verfügt iPaas über diese Funktionen und Features:

Konfiguration und Bereitstellung

Benutzer beginnen mit der Auswahl der benötigten Integrationsszenarien und konfigurieren die Verbindungen zwischen den verschiedenen Anwendungen und Datenquellen. Dies umfasst die Definition von Datenmappings, Transformationsregeln und Geschäftslogik.

Verbindung zu verschiedenen Quellen

iPaaS ermöglicht es, Verbindungen zu verschiedenen Datenquellen herzustellen, sei es zu Cloud-Anwendungen, lokalen Systemen, Datenbanken oder anderen Dienste. Unternehmen verknüpfen diese in der Regel durch vorgefertigte Konnektoren, die die iPaaS Solutions bereitstellen.

Datenintegration

Die Plattform ermöglicht die Übertragung und Transformation von Daten zwischen den verbundenen Anwendungen und Systemen. Dies beinhaltet zum Beispiel die Umwandlung von Datenformaten und die Anreicherung von Informationen. Auf diese Weise stellen Unternehmen sicher, dass Daten in den verschiedenen Umgebungen korrekt verstanden werden.

Workflow-Automatisierung

iPaaS Tools ermöglichen die Erstellung von automatisierten Workflows, die verschiedene Integrationsschritte miteinander verknüpfen. Das können beispielsweise komplexe Geschäftsprozesse sein, bei denen Aktionen in einer Anwendung ausgelöst werden, wenn bestimmte Bedingungen in einer anderen Anwendung erfüllt sind.

API-Management

iPaaS Features unterstützen das Management von APIs, um den reibungslosen Austausch von Daten und Funktionen zwischen verschiedenen Anwendungen zu ermöglichen. Dies umfasst die Erstellung, Verwaltung und Überwachung von APIs.

Überwachung und Reporting

iPaaS bietet Funktionen zur Überwachung der Integrationsprozesse in Echtzeit. Benutzer überwachen Leistungsindikatoren, identifizieren Fehler und generieren Berichte, um die Gesundheit und Effizienz der Integrationen zu bewerten.

Sicherheit

iPaaS Services implementieren Sicherheitsmechanismen, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der übertragenen Daten zu gewährleisten. Dies umfasst in der Regel Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung und Zugriffskontrollen.

iPaaS vs. PaaS vs. SaaS

iPaaS, Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS) sind verschiedene Modelle in der Cloud-Computing-Welt. Während sich iPaaS auf die nahtlose Integration von Anwendungen, Daten und Systemen in der Cloud konzentriert und somit Prozesse automatisiert, ist PaaS eine Entwicklungsplattform in der Cloud. Sie stellt Entwicklern Tools und Ressourcen bereit, um Anwendungen zu erstellen, zu deployen und zu skalieren. PaaS konzentriert sich auf die Bereitstellung einer Entwicklungsumgebung und ist weniger spezialisiert auf Integration. Bekannte Beispiele für PaaS-Plattformen sind der Microsoft Azure App Service und die Google App Engine.

SaaS liefert Softwareanwendungen als Dienstleistung über die Cloud. Endbenutzer greifen auf die Programme und Dienste zu, ohne sie lokal installieren oder warten zu müssen. Ein bekanntes Beispiel für SaaS sind Projektmanagement-Apps wie Trello oder Asana.

iPaaS vs. API Management vs. ESB

iPaaS, API-Management und Enterprise Service Bus (ESB) sind drei Ansätze für die Integration von Anwendungen und Daten im gesamten Unternehmen. Während iPaaS eine umfassende Cloud-Plattform für die Integration von Programmen, Daten und Systemen bietet, konzentriert sich API-Management auf die Bereitstellung von Schnittstellen (APIs) für den sicheren Datenaustausch zwischen Anwendungen. Ein API Management bietet dazu Funktionen wie API-Erstellung, Verwaltung und Überwachung. 

ESB fungiert als Middleware-Lösung, die verschiedene Anwendungen und Dienste miteinander verbindet. Durch Funktionen wie Nachrichtenrouting und Datenkonsistenz stellt ESB die Kommunikation und den Datenaustausch zwischen Systemen sicher. Im Gegensatz zu iPaaS können Unternehmen ein ESB sowohl in der Cloud als auch lokal implementieren, was eine höhere Kontrolle über die Infrastruktur ermöglicht.

Welcher der 3 Ansätze der richtige für ein Business ist, hängt von den spezifischen Anforderungen und Präferenzen eines Unternehmens ab.

Manchmal nutzen Firmen diese auch in Kombination, um umfassende Integrationslösungen zu schaffen.

iPaaS-Provider

Wirft man nur einen flüchtigen Blick auf die iPaaS-Provider am Markt, könnte man schnell alle Angebote gleichsetzen. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass sich Anbieter unterschiedlicher Größe mit Services unterschiedlicher Tiefe den Markt teilen. In der Praxis sind vor allem 3 Kategorien von iPaaS-Providern zu finden:

iPaaS-ProviderBeschreibungVorteilNachteil
Große iPaaS VendorsGroße iPaaS Vendors sind in der Regel bekannte IT-Konzerne wie Amazon und Google, die mit ihren Dienstleistungen ein möglichst breites Kundenspektrum ansprechen. Die Angebote richten sich daher an jede Unternehmensgröße – vom Startup über mittelständische Unternehmen bis hin zu Konzernen.Sie bieten eine breite Palette an Anwendungsorchestrierungen und haben die Ressourcen, um kontinuierliche Unterstützung und Updates zu gewährleisten.Sie sind in der Regel teurer und bieten weniger Flexibilität als kleinere Anbieter.
Semi-spezialisierte, mittelgroße AnbieterMittelständische Anbieter bringen oftmals einen Hintergrund in iPaaS-verwandten Dienstleistungen mit. Das kann zum Beispiel die Integration von On-Premise-Systemen und B2B-Integration sein. Sie sprechen nicht unbedingt jede Unternehmensgröße an, wachsen mit ihrem Angebot jedoch stetig.Für viele Unternehmen bieten semi-spezialisierte Anbieter die richtige Mischung aus breiter Fachkompetenz und Flexibilität für individuelle Ansprüche.Sie verfügen in der Regel nicht über die gleiche Bandbreite an Dienstleistungen und Optionen wie größere Anbieter.
Domänenspezifische iPaaS VendorsDomänenspezifische iPaaS Vendors haben sich auf bestimmte Nischen von Integrationen spezialisiert. Das kann zum Beispiel ein Anbieter wie Konfuzio sein, der sich ausschließlich auf die Datenintegration von Dokumenten und E-Mails konzentriert. Unternehmen, die für ihre Nische iPaaS benötigen und diese bei einem Anbieter finden, erhalten oftmals eine sehr spezielle Lösung, die andere Anbieter nicht liefern können.Domänenspezifische Vendors bieten ihre Dienstleistung nur für einen ganz bestimmten Bereich an, so dass bei Veränderung des Angebots von Unternehmen Flexibilität fehlen kann. 
ipaas benefits

iPaaS Benefits

Die iPaaS Benefits zeigen sich vor allem in einer effizienteren Arbeitsweise in vielen Unternehmensbereichen wie Kommunikation, IT und Geschäftsleitung. Im Detail sehen die Vorteile von Integration Platform as a Service wie folgt aus:

Effizienzsteigerung

iPaaS ermöglicht eine nahtlose Integration von Anwendungen, Daten und Systemen, was zu einer verbesserten Effizienz der Geschäftsprozesse führt. Dabei sind Unternehmen auch in der Lage, repetitive Aufgaben zu automatisieren und menschliche Fehler zu minimieren. In der Praxis nutzt eine Firma beispielsweise iPaaS, um eine nahtlose Integration zwischen ihrem HR-Management-System und der Lohnbuchhaltungssoftware zu ermöglichen. Dies automatisiert den Prozess der Gehaltsabrechnung, minimiert menschliche Fehler und steigert die Effizienz des HR-Teams.

Anpassungsfähigkeit

Die Cloud-basierte Natur von iPaaS ermöglicht eine schnelle Skalierbarkeit und Anpassung an sich ändernde Geschäftsanforderungen. Unternehmen sind so in der Lage, leicht neue Anwendungen hinzuzufügen oder bestehende Integrationen anzugleichen, um sich wandelnden Bedürfnissen gerecht zu werden. Eine Marketing-Agentur setzt iPaaS beispielsweise ein, um schnell neue Marketing-Tools – wie zum Beispiel ein neues SEO- oder KI-Tool – in seine bestehende Infrastruktur zu integrieren. Auf diese Weise ist sie in der Lage, aktuellen Markttrends entsprechende Leistungen anzubieten, die Kunden besonders zufrieden stellen.

Zeit- und Kosteneinsparungen

iPaaS reduziert die Zeit, die Unternehmen für die Entwicklung und Implementierung von Integrationen benötigen. Und: Durch den Wegfall umfangreicher infrastruktureller Investitionen sparen Firmen Kosten. Ein Fertigungsunternehmen verwendet iPaaS zum Beispiel, um die Integration zwischen seiner Produktionsplanungssoftware und den Maschinensteuerungssystemen zu optimieren. Durch die Reduzierung der Zeit für die Verknüpfung spart das Unternehmen erhebliche Kosten, da es Software und Systeme  unmittelbar vollumfänglich einsetzen kann. 

Bessere Datenqualität

Die Datenintegration über iPaaS ermöglicht eine konsistente und genaue Datenübertragung zwischen verschiedenen Anwendungen. Dabei ist die Technologie oftmals auch in der Lage, Integrationen und somit Daten in Echtzeit bereitzustellen. Dies trägt dazu bei, die Datenqualität zu verbessern und sicherzustellen, dass Entscheidungen auf zuverlässigen Informationen basieren.

Ein Finanzdienstleistungsunternehmen verwendet iPaaS zum Beispiel, um die Integration zwischen dem Buchhaltungssystem und dem Kundenbeziehungsmanagement zu optimieren.

Durch Echtzeit-Datenübertragung werden menschliche Fehler minimiert und die Finanzdaten sind stets genau und konsistent. Dies verbessert die Zuverlässigkeit von Berichten und Analysen erheblich.

Effizientere Fehlererkennung

iPaaS Features umfassen in der Regel auch erweiterte Funktionen zur Überwachung von Programmen und Diensten. Diese helfen IT-Teams dabei, Probleme bei Datenintegrationen und Arbeitsabläufen effizient zu erkennen und zu beheben. Ein Softwareunternehmen implementiert iPaaS zum Beispiel, um die Integration seiner Entwicklungs- und Testumgebungen zu vereinfachen. Die fortgeschrittenen Überwachungsfunktionen ermöglichen es dem IT-Team, frühzeitig auf Fehler oder Dateninkonsistenzen zu reagieren. Dies führt zu einer verbesserten Gesamtqualität der Softwareprodukte.

Flexibilität bei der Wahl von Anwendungen

Unternehmen können unterschiedliche Anwendungen und Dienste wählen, die am besten zu ihren Geschäftsanforderungen passen, da sie jeden Dienst reibungslos über iPaaS integrieren. So sind Verknüpfungen zwischen Multi-Clouds, zwischen On-Premise und zwischen Cloud und On-Premise möglich. Dies ermöglicht eine heterogene IT-Landschaft, in der verschiedene Anwendungen harmonisch zusammenarbeiten. Ein Einzelhandelsunternehmen integriert über iPaaS zum Beispiel mühelos verschiedene Vertriebskanäle, einschließlich Online-Shops, stationärer Läden und Online-Marktplätze. Dies ermöglicht eine harmonische Zusammenarbeit aller Plattformen und schafft eine nahtlose Kundenerfahrung – unabhängig davon, wo der Kunde einkauft.

Bessere Zusammenarbeit

Durch die Integration von Anwendungen arbeiten Abteilungen und Teams effektiver zusammen. Dabei fördern ein einheitlicher Zugriff auf Informationen und automatisierte Workflows eine verbesserte Kommunikation und Kooperation zwischen verschiedenen Geschäftsbereichen. In einem Beratungsunternehmen arbeiten Teams zum Beispiel durch die Integration von Projektmanagement-Tools, Kommunikationsplattformen und Zeiterfassungssystemen über iPaaS effektiver zusammen.

Sicherheit und Compliance

iPaaS-Plattformen implementieren in der Regel fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen, um die Vertraulichkeit und Integrität der übertragenen Daten zu gewährleisten. Dazu stellen sie zum Beispiel Überwachungs-, Bedrohungserkennungs- und Beobachtungswerkzeuge bereit. Dies ist besonders wichtig, wenn es um die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und branchenspezifischen Vorschriften geht. Ein Krankenhaus setzt iPaaS zum Beispiel ein, um sicherzustellen, dass Patientenakten sicher zwischen verschiedenen medizinischen Systemen übertragen werden. Die iPaaS-Plattform implementiert fortschrittliche Verschlüsselungs- und Überwachungstools, um die Vertraulichkeit der Patientendaten zu wahren und gleichzeitig die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen im Gesundheitswesen sicherzustellen.

Herausforderungen von iPaaS

Um die genannten Benefits über iPaaS umsetzen zu können, müssen Unternehmen in der Regel zunächst die folgenden Herausforderungen meistern:

Integrationskomplexität bewältigen

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, verschiedene Anwendungen, Datenquellen und Systeme zu integrieren. Dies erfordert spezifisches Fachwissen. Das bedeutet: Firmen müssen dafür über geschultes Fachpersonal verfügen, das nicht nur die Integration begleitet, sondern auch danach den Betrieb der Plattform überwacht und die Auswirkungen auf Geschäftsprozesse bewertet. Entscheidet sich zum Beispiel ein E-Commerce-Unternehmen für den Einsatz von iPaaS, um seine Bestellungsabwicklung zu optimieren, muss es verschiedene Systeme integrieren, einschließlich des Online-Shop-Systems, Lagerverwaltungssystems und des Buchhaltungssystems. Dazu benötigt es spezialisiertes Fachpersonal, das eine reibungslose Integration sicherstellt.

Datensicherheit und Compliance gewährleisten

Obwohl iPaaS-Anbieter in der Regel fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen in ihre Plattform implementieren, sind am Ende immer noch Unternehmen selbst für die Sicherheit ihrer Daten verantwortlich. Sie müssen also selbst dafür sorgen, dass ihre Daten während des Integrationsprozesses und auch danach in der Cloud sicher sind. Dabei müssen sie insbesondere die Compliance-Anforderungen ihrer individuellen Branche erfüllen.

Entscheidet sich beispielsweise ein Finanzinstitut für iPaaS, um Kundendaten aus verschiedenen Quellen zu konsolidieren und Analysen durchzuführen, muss es sicherstellen, dass persönliche Finanzinformationen gemäß den Vorschriften des Finanzsektors geschützt sind.

Das Unternehmen muss eigene Sicherheitsprotokolle implementieren, damit es selbst während der Datenintegration und -analyse die Compliance mit den regulatorischen Anforderungen aufrechterhält.

Skalierbarkeit sicherstellen

Unternehmen müssen sicherstellen, dass die gewählte iPaaS-Plattform mit zunehmendem Datenverkehr und steigender Anzahl von Integrationen effizient umgehen kann, um die Leistung aufrechtzuerhalten. Zwar versprechen Anbieter Skalierbarkeit, aber in der Regel hat diese ihre Grenzen. Und: Viele iPaaS-Provider erfordern ein gewisses Maß an Nutzereingriff, um Plattformen zu skalieren und zu automatisieren. Ein Beispiel aus der Praxis: Ein Online-Marktplatz nutzt iPaaS, um die Integration von Verkaufsdaten, Lagerbeständen und Versandinformationen zu automatisieren. Mit dem Erfolg des Marktplatzes steigt die Anzahl der Händler und Transaktionen exponentiell an. Die iPaaS-Lösung muss flexibel skalierbar sein, um den zunehmenden Datenverkehr und die wachsende Anzahl von Integrationen zu bewältigen, ohne dabei die Leistung oder Geschwindigkeit der Datenverarbeitung zu beeinträchtigen.

Verfügbarkeit sicherstellen

Unternehmen sind darauf angewiesen, dass ihr iPaaS ständig verfügbar ist. Daher müssen sie Ausfallsicherheitsmechanismen implementieren, um Unterbrechungen zu minimieren. Ohne diese können grundlegende Störungen wie zum Beispiel Netzwerkausfälle zu Problemen bei der Integrationsleistung und damit zur Unterbrechung des Geschäftsbetriebs führen. Ein Praxisfall: Ein global agierendes Logistikunternehmen setzt iPaaS ein, um die reibungslose Kommunikation zwischen seinen weltweiten Standorten zu gewährleisten. Die Verfügbarkeit der iPaaS-Plattform ist entscheidend, da Verzögerungen oder Ausfälle zu Störungen in der Lieferkette führen können. Das Unternehmen implementiert daher nicht nur zusätzliche Netzwerke, sondern auch automatische Failover-Mechanismen, um sicherzustellen, dass die iPaaS-Plattform jederzeit verfügbar istselbst wenn es zu Netzwerkausfällen kommt.

iPaaS Beispiele

Wie Unternehmen iPaaS Features nutzen, ist vom konkreten Einzelfall abhängig. Klassische Einsatzmöglichkeiten sind jedoch die folgenden:

Anwendung-zu-Anwendung-Integration

Unternehmen nutzen iPaaS, um Anwendungen und Systeme miteinander zu verbinden – unabhängig davon, ob sie lokal oder in der Cloud gehostet werden. Sie sind so in der Lage, ihre bestehende IT-Infrastruktur beizubehalten und gleichzeitig von den Vorteilen der Integration zu profitieren.

Cloud-Integration

iPaaS unterstützt Unternehmen dabei, komplexe Integrationen zwischen verschiedenen öffentlichen Cloud-Ressourcen und -Diensten zu erstellen, einschließlich SaaS-Anbietern. Dies beinhaltet oft die Koordination von Datenbanken unterschiedlicher Formate an verschiedenen Standorten.

Microservices-Integration

Mittels iPaaS generieren und veröffentlichen Unternehmen automatisch APIs, um die Unterstützung von Microservices zu erleichtern. Dies reduziert den Bedarf an internen Entwicklungs- und Gestaltungsaufgaben erheblich.

IoT-Integration

Mit iPaaS verknüpfen Unternehmen IoT-Geräte (Sensoren und Aktoren) und damit zusammenhängende Tools und APIs. Auf diese Weise schaffen sie ein engmaschiges System, das Daten aus verschiedenen Systemen zuverlässig erfasst, verarbeitet und überträgt.

Datenintegration

In der Datenintegration bietet iPaaS eine effiziente Verwaltung von Datenformatübersetzungen und die Echtzeitvalidierung synchronisierter Daten. Dies ersetzt herkömmliche, skriptgesteuerte Batch-Datenübertragungen durch eine zeitgemäße Alternative. Die Datenintegration kann zum Beispiel Business Analytics, Business Intelligence, maschinelles Lernen und KI umfassen.

iPaas Pricing

Das iPaaS Pricing variiert stark, da die Kosten der Plattformen von verschiedenen Faktoren abhängen. Entscheidend sind dabei unter anderem die Anzahl der Benutzer, die Menge der zu integrierenden Daten, die Komplexität der Integration und der spezifische Anbieter.

Einige iPaaS-Provider bieten eine kostenlose Testversion ihrer Lösungen an, so dass Unternehmen die Plattform ausprobieren können, bevor sie sich für ein kostenpflichtiges Abonnement entscheiden. In der Regel berechnen Anbieter die Kosten für ein Abonnement auf einer monatlichen oder jährlichen Basis.

Beachten Sie, dass die Kosten für eine iPaaS nicht nur die Lizenzgebühren umfassen, sondern auch die Kosten für Implementierung, Schulung und Wartung, die fachlich qualifizierte Mitarbeiter übernehmen müssen.

Daher ist es ratsam, vor der Entscheidung für einen bestimmten iPaaS eine gründliche Kosten-Nutzen-Analyse durchzuführen.

ipaas best practices

iPaas Best Practices – 5 wichtige Tipps für eine erfolgreiche Umsetzung

Richtig vorbereitet und eingesetzt, verschaffen sich Unternehmen umfassende Benefits für komplexe Geschäftsumgebungen. Damit sie dabei die besten Ergebnisse erzielen, können sie sich an diesen 5 Tipps orientieren:

1. Klare Integrationsstrategie entwickeln

Unternehmen sollten eine klare Integrationsstrategie entwickeln, die ihre Geschäftsziele und Anforderungen widerspiegelt. Dies umfasst die Identifizierung der zu integrierenden Anwendungen, Datenquellen und Systeme sowie die Festlegung von Integrationsprioritäten.

2. Sicherheitsaspekte berücksichtigen

Unternehmen sollten Sicherheitsaspekte von Anfang an in die Integrationsplanung einbeziehen. Dies umfasst die sichere Übertragung und Speicherung von sensiblen Daten sowie die Implementierung von Mechanismen zur Authentifizierung und Autorisierung.

3. Plattform verstehen und überwachen

Um die bestmöglichen Ergebnisse mit iPaaS zu erzielen, müssen Unternehmen die Plattform in vollem Umfang verstehen. Denn: Nur so sind sie in der Lage, sinnvolle Verknüpfungen und Automatisierungen zu erstellen und so ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen. Dabei reicht es nicht aus, einmal alle Puzzleteile zusammenzusetzen. Sie müssen die Plattform danach konstant beobachten und immer wieder anpassen. Dazu gehört unter anderem die Überprüfung, ob der iPaaS-Anbieter neue Plugins oder Module führt, die eine bessere Leistung oder vereinfachte Prozesse ermöglichen.

4. Dokumentation erstellen

Erstellen Sie eine umfassende Dokumentation aller Integrationsprozesse, Datenflüsse und Schnittstellen. Auf diese Weise erleichtern Sie nicht nur die Wartung und Weiterentwicklung, sondern machen es auch neuen Teammitgliedern oder externen Stakeholdern leicht, sich mit der Plattform zu befassen.

5. Mehrere iPaaS buchen (wenn nötig)

Nicht immer können iPaaS Solutions am Markt genau das abbilden, was Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Um etwaige Lücken zu schließen, können Sie schlichtweg mehrere iPaaS-Plattformen buchen, um die Form von Integration zu erreichen, die ihr komplexes Geschäftsmodell verlangt.

Mit Konfuzio Datenworkflows optimieren

Inmitten der zunehmenden Komplexität von Geschäftsprozessen und der Notwendigkeit, Daten aus verschiedenen Quellen zu integrieren, nimmt Integration Platform as a Service für immer mehr Unternehmen eine Schlüsselrolle in der IT-Infrastruktur ein. Das ist kein Wunder: Um Datensilos zu vermeiden und effiziente Arbeitsabläufe sicherzustellen, stehen diverse Mittel bereit.

Lassen Sie sich jetzt von einem unserer Experten beraten, wie Sie Konfuzio für die Optimierung Ihrer Datenworkflows nutzen können!

Über mich

Weitere Artikel

KI Ideen für den Finanzbereich und Nutzung von KI in Banken

Frankfurt Digital Finance

Data & Artifical Intelligence für Banken Auf der Frankfurt Digital Finance sind die aufstrebenden Führungskräfte der COVID-Ära diejenigen, die alles...

Zum Artikel
eakte titel

Die eAkte – Wendepunkt für Dokumentenmanagement und Arbeitsweise

Die Einführung der eAkte – einer elektronischen Alternative zur herkömmlichen Papierflut – verspricht nicht nur eine drastische Veränderung der Arbeitsweise...

Zum Artikel
KI Ideen für den Finanzbereich und Nutzung von KI in Banken

KI in Banken: KI Ideen für die wertgetriebene Nutzung

Wie können Banken im Back-Office viel Zeit mit KI sparen? KYC-Daten sind umfangreich und komplex. Selbst für gut geschulte Mitarbeiter...

Zum Artikel
Arrow-up